Targa Evolution II 
- -  
Targa Evolution II

In 1998 fasste ich den Entschluss meinen GT umzubauen zu einem Targa mit abnehmbarem Kunststoffdach. In Europa gibt es einige Firmen die einen Umbausatz liefern und eventuell auch montieren. Meine Wahl fiel auf die Firma Lenk Opel Tuning, nicht nur weil Sie den Dach-Umbau mit alle dazu gehörenden Verstärkungen eingeschweist haben, sondern dazu auch die benötigte TuV Dokumente und Testgutachtenversorgt haben.

Zurück in den Niederlanden habe ich dann noch zusätzliche Verstärkungen angebracht, u.A. unterhalb der Schweller wo speziell gefaltete Seitenschwellerverkleidungen eingeschweisst sind um die Verstärkungen vom Umbausatz abzudecken. Weiterhin sind unter den Sitzen Streben aus Metall eingeschweisst und hinter den Sitzen ein spezial gebogene,r 4mm dicker Rrand der zusätzlich mehr Raum gibt für die Klimaanlage und den Audio Vertstärker.
 


 
Erneut zum Lackierer

Der Umbau hatte zu Folge dass der GT erneut ganzlackiert werden sollte inklusive alle Einzelteile wie das herausnehmbare Dachteil, die Türen, Lampentöpfe und Aussenspiegel.
 


 
Innenausstattung

Die Innenausstattung ist von Anfang an voS Sattler bezogen worden im feinsten Connoly Leder. Im Laufe der Zeit hat die Farbe sich jedesmal geändert: von ganz in Weiss, was keine Farbe für Schmutzfinger ist, auf Beige mit teilweise Weisse Flächen auf den endgültigen Ausstattung ganz in Beige.
 






Klima Kontrolle
 


In den Rückenlehnen der Sitze und in den beiden Türverkleidungen ist ein selbst entworfenes Opel GT Logo eingenäht worden, absolut einmalig!
 















Klima- und Audioraum
 











Zeit für eine Fahrt mit meiner Tochter.
 
Räder und Reifen.

Es wird immer schwieriger einen guten Satz BBS-RS1 Räder zu finden. Von diesen von sich schon sehr schönen Rädern ist schon vor Jahren die Produktion eingestellt. Das Herz ist von der Firma K-Tech (Hagen, Deutschland) verchromt worden und das Aluminium der Felgen ist von der gleichen Firma auf hochglanz poliert worden, Facharbeit!
Vorn steht das Auto auf 8J x 15 Zoll, hinten auf 8,5J x 15 Zoll. Die Reifen sind Toyo Proxess 1, vorn 205/50 R 15 montiert, hinten 225/45 R 15.
 


 
Motor und Antrieb

Im Motorraum hat sich im Laufe der Zeit eine ziemliche Evolution durchgezogen, vom Originalen 1900cc Motor mit Weber Vergaser zum 2.0 Liter mit Einspritzung bis auf ein 2,0 Liter 16 Ventiler. Auf den ersten Bildern ist zu sehen wie mirder 16 Ventiler im Jahre 1991 geliefert wurde inkl. Omega 5-Gang Getriebe aus 1999 mit hydraulischer Kupplung! Das Getriebe musste wohl auseinander um einen Antrieb für den Kilometerzähler anzubringen.
 


 


Auf den Prüfstand stellte sich dan heraus, dass der Motor eine fehlerhafte Kopfdichtung hatte, also sollte diese komplett auseinder genommen werden. Wenn der Motor dann doch auseinder muss, dann aber gleich eine komplett Überholung, damit er wieder für Jahre mithält.
 


 
Motorraum und Verchromen

Während der Motor komplett überholt wurde, war die Zeit da den Motorraum (nach diversen Schweissarbeiten) auch mal gut herzurichten, den Kabelbaumen zu ordnen und richtig festzusetzen.
Gleichzeitig wurden dann einige Teilen zum Verchromen weggebracht. Jetzt ist das Ventildeckel auch verchromt und die Zündkerzenabdeckung ist – nachdem die Buchstaben abgeklebt waren – in der Wagenfarbe lackiert.
 


 
Motor zurück vom überholen zusammen mit Getriebe

Nachdem der Motor von der Firma Arrows in Rijswijk überholt war, konnte dann endlich die verchromten Teile montiert werden und der Motor eingebaut.
 


 
Kühler und Klima-Pumpe



Der Kühler hat einen ‘Seiten’-anschluss damit es mehr platz gibt für die Pumpe der Klimaanlage. Links unten ist ein eingebaute Thermostat-Schalter angebracht.
 





Die komplett neue Klimaanlage ist von der Firma A.C.C. bv in Den Haag geliefert und montiert worden, daneben sieht mann gerade den Kompressorpumpe.
 
Auspuff

Die firma EPS in Hoogezand ist spezialisiert in custom-made Auspuffanlagen in RVS.
 







Achten Sie auf das schockabsorbierende flexibele Zwischenstück und das spezieel angefertigte flächere Rohr, das der Übergang von links nach rechts ermöglicht!
 
Auspuff mit Power!

 


 
Motor Management

Das grosse Vorteil von vielen Europaischen Motor-Management Systemen ist, dass diese getuned und optimiert werden können, wobei nicht nur ein Vermögenzuwachs realisiert wird aber auch eine Eermässigung des Verbrauchs.
Bei meinem Opel ist das ganze System geändert worden von Standard Bosch Motronic 2.5 auf Bosch Motronic 3.1, mit als grösstem Vorteil ein ganz kontaktloses und versetzbares ‘DIS’ Zündungssystem das, meiner Meinung nach, noch nie zuvor installiert wurde.
Die komplette Umbau der Elektronik wurde von der Firma Nederhof Car Electra in Den Haag durchgeführt.
Bei Beek Auto Racing in Leidschendam ist alles mit dem Computer und auf der Rollerbank optimalisiert.

 















Bei Nederhof Car Electra, Kabelbaum und ECU Anpassung.
 
















Danach bei Beek Auto Racing auf den Rollerbank für einige Extra PS. Fahrbereit!
 














Nach 2 Jahren Schrauben an Motor und Elektra dann endlich wieder Fahren!!
 
Servolenkung

Um dem Wagen besser im “Griff’ zu haben mit den breiteren Reifen und dem extra Gewicht mit den Verstaärkungen und Anpassungen habe ich Servolenkung installiert.
 















Gut zu sehen, das Lenkradhaus, die Pumpe, die Schlangen und die Spezieel angefertigte Kühlergrill.
 
Noch ein paar einzelne Bilder.

 


 










Mit meiner Tochter und meinem Schwiegersohn.
Hattest du noch Bemerkungen zu meinem Auto?
 
Hat die neue Saison schon angefangen?

 
Guckt auch noch mal in die Fotogallery bevor ihr weitergeht!

 
 « Targa Evolution I
topˆ
 

© 2003 Opel GT Targa.com
E info@opelgttarga.com